STRUKTUR

Die fünf Eifelgemeinden der Interkommunalen entsenden als Träger jeweils fünf Vertreter in die Generalversammlung. Diese tagt zweimal jährlich und verfügt über folgende Kompetenzen: Verabschiedung des Finanzplans, der Jahresabrechnung und der Bilanz, Entlastung der Verwalter und des Betriebsrevisors, die Schaffung neuer Tätigkeitsbereiche und die Änderung von Statuten

VERWALTUNGSRAT

Präsident: Friedhelm Wirtz

Vizepräsidentin: Monika Veithen

Der Verwaltungsrat besteht aus jeweils 2 Mandatsträgern pro teilhabender Gemeinde.  Er kann einen Teil seiner Aufgaben an untergeordnete Gremien delegieren. Dazu wurden zwei Ausschüsse gegründet. Jeder Ausschuss besteht aus vier Verwaltungsratsmitgliedern sowie dem Präsidenten und dem Vizepräsidenten.

GENERALVERSAMMLUNG

Die Generalversammlung bestimmt den Verwaltungsrat, der aus zehn Vertretern (zwei für jede Gemeinde) der Gemeinderäte besteht und zuständig ist für die strategische Leitung der Interkommunalen. Aus seinen Mitgliedern wählt der Verwaltungsrat den Präsidenten und den Vizepräsidenten.

AUSSCHÜSSE

Der Ausschuss I kümmert sich vornehmlich um infrastrukturelle und finanzielle Angelegenheiten, während der Ausschuss II sich mit Personal, Verwaltung und Qualitätssicherung beschäftigt.

Das Tagesgeschäft wird vom Präsidium übernommen, das aus dem Präsidenten, dem Vizepräsidenten, dem Direktor und den Heimleitern der drei Einrichtungen besteht.

SENIORENHEIM

BÜTGENBACH

SENIORENHEIM

ST. VITH

PPH

ST. VITH

© 2017 vivias - design by ds designsolutions & more - Impressum - Datenschutz